, Alfa Laval - Boxon
Icon / Unknown / shopping-cartCreated with Sketch.
0

Vorrang für die Schadensminimierung

Die Kerntätigkeit von Alfa Laval basiert auf drei Schlüsseltechnologien: Wärmeübertragung, Separation und Fluid Management. Eine kontinuierliche Produktentwicklung ist ausschlaggebend für die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit. Die Produkte von Alfa Laval werden in rund 100 Ländern verkauft, die aus 20 großen Produktionsfabriken (12 in Europa, 6 in Asien und 2 in den USA) und 70 Servicezentren stammen. 

Alfa-laval-250.jpg

Herausforderung des Kunden 

Angesichts der zahlreichen Standorte war es für Alfa Laval eine Herausforderung, das Verpackungssortiment einheitlich und klar zu strukturieren. 

quote_37x26.png  Jede Abteilung hat früher eigene Bestellungen aufgegeben und auch ein eigenes Design des Verpackungsmaterials gehabt“, erklärt Claus Møller, Global Purchasing Manager von Alfa Laval.

Auf diese Weise konnte die Marke aber nicht einheitlich hervorgehoben werden. Ebenso wuchs die Anzahl von Produkten, die von Boxon geliefert wurden, immer weiter. 

Unsere Lösung

Boxon hat kontinuierlich Bedarfsanalysen beim vorhandenen Verpackungsmaterial durchgeführt. Bereiche mit hoher Priorität sind die Transportsicherheit zur Minimierung von Schäden und Reklamationen sowie ein umfassendes Korrosionsschutzsortiment. 

Außerdem war es wichtig, dass die Lösungen auf einer gemeinsamen Konstruktion sowie einem Markenprofil basieren, das in den verschiedenen Märkten angewendet werden konnte. 

Durch die Vereinheitlichung des Verpackungssortiments und die Schaffung einer globalen Struktur rationalisiert Alfa Laval den Verpackungsfluss und stellt gleichzeitig die Marke und ein einheitliches Design sicher. 

image
image
image
image