, Volvo Cars - Boxon
Icon / Unknown / shopping-cartCreated with Sketch.
0

Im schwedischen Skövde befindet sich das Motorenwerk von Volvo Cars, das zu den am stärksten automatisierten der Welt zählt. Hier geschieht die Bearbeitung einer Reihe von Motorbauteilen und die Endmontage kompletter Motoren, mit denen der gesamte Volvo-Konzern versorgt wird.

Volvo-logo.jpg

Herausforderung des Kunden

Etwa zwei Jahre vor Produktionsbeginn eines neuen Motorprogramms wird in der Regel auch die Entwicklung des Verpackungskonzepts für jedes einzelne Motorbauteil aufgenommen. Als Grundlage für die Auswahl eines Verpackungssystems werden Anforderungsspezifikationen bezüglich der Ströme der Zulieferer, der Handhabung und der Montagebedingungen in Form von Hauptmaßen, Reinheitsanforderungen, Automationsanforderungen, Empfindlichkeit usw. erstellt.

Unsere Lösung

Boxon Tech, ein Geschäftsbereich innerhalb des Boxon-Konzerns mit Fokus auf spezielle Verpackungslösungen für führende Fahrzeughersteller in Europa, hat dieses Projekt mit Volvo Cars durchgeführt. Das Konzept bezieht die gesamte Lieferkette des Kunden mit ein: Ergebnis ist eine formgespritzte Kunststoffverpackung, die entweder als Recyclingsystem, z. B. bei den Zulieferströmen zu einem Motorenwerk, oder als Einwegverpackung dient. Mit den neuen Lösungen kann der Bedarf an Standardverpackungen reduziert werden.

quote_37x26.png  Der Vorteil bei der Zusammenarbeit mit Boxon besteht darin, dass wir dieselbe Sprache sprechen. Wir stehen in einem guten Austausch und haben sehr viel Know-how bei der Konstruktion und der Funktionsweise der Ströme“, erklärt Åke Axelsson, Verpackungsingenieur bei Volvo. 

Mehr erfahren
image
image